Lerntipp

Übung macht den Meister

Sicher hast du auch schon  einen Spickzettel gemacht oder zumindest daran gedacht, oder? Besonders, wenn du spät angefangen hast zu lernen, und du vielleicht unbedingt eine gute Note brauchtest.

 

 

 

Vielleicht hattest du dann so ein schlechtes Gewissen, während der Prüfung den Spickzettel zu benutzen, dass du den gar nicht benutzt hast, oder du dachtest, der Lehrer sieht es mir an, dass ich einen Spick in nächster Nähe habe. Mir ist das jedenfalls mal so ergangen.
 
Und vielleicht konntest du dich während der Prüfung gar nicht so gut auf die Fragen konzentrieren, weil da immer die Verlockung war, soll ich oder soll ich nicht gucken. Und so hast du die Prüfung vielleicht wirklich verhauen.

 


Spickzettel sind eine gute Sache und zwar geht das so: Du machst eine Zusammenfassung. Danach lässt du immer mehr aus, bis wirklich nur noch das Wichtigste auf deinem Spick steht. Von 2 A-4-Seiten ist es dann vielleicht nur noch die Hälfte einer A-4-Seite. Während des Schreibens und Überlegens, was denn nun das Wichtigste ist, vertiefst du dein Lernen bis nur noch Schlüsselwörter und ganz wichtige Daten da stehen und das lernst du dann für deine Prüfung. Und so brauchst du den Spick gar nicht mehr an der Prüfung.

 

 

 

Bald gibts andere Lerntipps!



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.