Lerntipp

Zum Lernen zu müde?

 

Zum Lernen zu müde? Dass man zum Lernen fit sein muss ist jedem klar. Oft hilft bereits genügend Schlaf und genügende Male Pausen zu machen.

Doch was machen, wenn man von der Arbeit müde ist und man trotzdem lernen muss?

 

Bewegung hilft!

 

Z. B. um den Tisch rennen, die Treppe hochhüpfen, einen rassigen Marsch im Quartier und, und... Sicher habt ihr selber Ideen. Wichtig ist einfach, sich zu bewegen. Schon sich kurz zu bewegen kann helfen.

 

Hilft das nicht kann man das Folgende probieren:

 

sich 20 Minuten hinlegen. Wacht man nicht von alleine auf, könnte man sich z. B. wecken lassen, oder den Wecker stellen. Es ist unbedingt wichtig, nach den 20 Minuten wieder aufzustehen, da sonst die Aufgaben nicht gemacht sind.

 

Es gibt auch den Trick mit dem Schlüsselbund und der geht wie folgt:

 

1. Man setzt sich in einen bequemen Sessel oder in einen bequemen Stuhl.

2. Man nimmt einen Schlüsselbund in die Hand und lässt den Arm in dem man den Schlüsselbund hält hängen.

3. Augen schliessen und an etwas Schönes denken.

4. Wenn die Augen geschlossen sind, entspannt man sich. Irgendwann kommt der Moment wo man nicht nur entspannt

    ist, sondern zu schlafen anfängt. Doch bevor man richtig schläft, werden die Muskeln schlaff. Der Schlüsselbund gleitet

    aus der Hand. Der Schlüsselbund fällt zu Boden und vom Geräusch wacht man auf. 

5. Man erhebt sich langsam, streckt sich und beginnt mit Lernen.

 

Warum nützt Entspannung?

Die Muskeln werden schlaff, wenn man den grösstmöglichen Entspannungszustand erreicht hat. In diesem Zustand ist man zwar nur einige Sekunden. Doch diese Sekunden genügen, damit man neue Energie bekommt. Man hat Kräfte getankt, und ist wieder fit.

 

Quelle: Bessere Noten, Hanspeter Weiss

 

Bald gibts andere Lerntipps!



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.